Tweety

TweetyIm Jahre 1942 tauchte das erste Mal in einem Warner Cartoon ein kleiner, vorlauter Kanarienvogel namens „Tweety Pie“ auf – übrigens ein männlicher Vogel, wer es nicht gleich erkannt hat. Er musste sich zunächst vor zwei verfressenen Katzen namens Babbit und Catsello in Sicherheit bringen. Die beiden Katzen verschwanden rasch wieder und machten ab 1947 dem bekannteren Sylvester Platz. Er versuchte von nun an genauso erfolglos den niedlichen, aber durchaus gerissenen Kanarienvogel zu verspeisen, der der etwas schusseligen Granny gehörte.

„I tawt I taw a puddy tat. I did, I did see a puddy tat!“ wurde zumindest im Original ein Markenzeichen für 15 Jahre Katz und Vogel-Jagd. Im Deutschen blieb davon übrig: „Da war doch eine Miezekatze!?“  Sprache und Charakter hatte übrigens Bob Clampett entwickelt. Die Stimme verlieh dann Mel Blanc, wie so oft in den Warner Cartoons. Er übernahm ebenso Sylvester und verpasste ihm die gleiche feuchte Aussprache wie Daffy.
Dieses Pärchen konnte bei rund vierzig gemeinsamen Cartoons immerhin zwei Oscars und drei Nominierungen vorweisen. Ein Song mit der berühmten Zeile wurde im Jahr 1950 sogar ein großer Hit.
Schließlich führte die ungebrochene Beliebtheit des Charakters 1995 zur Serie „Sylvester & Tweety Mysteries“, in der – wie gehabt – Sylvester erfolglos Tweety hinterherjagt, während sie mit Granny und dem Hund Hector um die Welt reisen, um geheimnisvolle Fälle zu lösen.