101 Dalmatiner – Die Serie

101Dalmatiner Die Serie
Copyright: Disney

Die TV-Serie zum erfolgreichen Disney Trickfilm „Pongo und Perdita“ (1961) stammt aus dem Jahr 1997/98. Die Originalgeschichte geht auf einen Roman von Dodie Smith zurück. Schon die gelungene Realverfilmung u.a. mit Glenn Close als Cruella de Vil, brachte die Story um die niedlichen Dalmatinerwelpen wieder zurück auf die Leinwände. Im Schlepptau dieses Erfolgs wurde dann auch die TV-Serie produziert. Sie spielt zeitlich nach dem Spielfilm.
Das Ehepaar Roger und Anita Dearly sind mit den beiden Dalmatinern Pongo und Perdita und weiteren 99 Welpen aufs Land gezogen. In den (meist) zwei Episoden einer Folge stehen jetzt die Hundewelpen im Vordergrund; hier vor allem das Trio Lucky, Rolly und Goliath. Lucky ist der abenteuerlustige Anführer, Rolly der gefräßige Dicke und Nesthäkchen Goliath der Altkluge. Hinzu gesellt sich der ängstliche Hahn Spot.
Als Nachbarn haben die Dearlys ausgerechnet die böse Cruella de Vil. Neben den beiden ebenfalls aus dem Film bekannten Spießgesellen gesellt sich jetzt noch das fiese Frettchen Scorch.
Cruella ist immer noch reich und machtgierig, hat es aber nicht länger auf die Felle der kleinen Dalmatiner abgesehen.

Es soll unterhalten, aber gleichzeitig auch pädagogisch wertvolle Inhalte vermittelt werden. Für die Serie bedeutet dies allerdings, dass das Tempo des Spielfilms verloren ging. Die einzelnen Episoden sind recht gut animiert und die Geschichten nett; mehr aber leider auch nicht!
Im Jahr 2002 gingen die Abenteuer mit einem Videofilm weiter.

Originaltitel The 101 Dalmatians
Produktionsfirma Walt Disney USA
Ausführende Produzenten Jim Jinkins und David Campell
Jahr 1997-1998
Zahl der Folgen 65 Folgen mit 96 Episoden