Long Way North and a Long Way to the Audience


Ein weiteres Beispiel für Filme, die man bei uns nicht so schnell zu Gesicht bekommen wird. Diesmal geht es um den Film „Long Way North“ von Rémi Chayé. Das Publikum wählte den Film „Tout en haut du monde“ – so der Originaltitel – in Annecy zum besten Film.
Eine packende Geschichte, handgezeichnet und im Design erinnernd an Filme wie „Das Geheimnis von Kells“. Nun heisst es Daumen halten, dass zumindest eine Videoveröffentlichung in Deutschland drin ist. Im Kino wird man den Film wohl nicht (außerhalb von Festivals) erleben können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.